SIGN UP LOG IN

Sie sind nicht nur in Kaltern, aber gerade auch hier, das „Salz in der Suppe“ – die vielen kleinen, selbstvermarktenden Betriebe. Sie sorgen für die bunte Vielfalt an hochwertigen Produkten, die den besonderen Charme eines Anbaugebiets ausmachen. In Kaltern tun sie dies auf außerordentlich hohem Niveau.

Niklaserhof: Locker, entspannt und eigensinnig in der ersten Liga

Das wichtigste für Josef Sölva und seinen Sohn Dieter ist, dass ihnen ihre Arbeit Freude bereitet und deshalb machten, und machen sie immer vor allem das, was sie für richtig halten und weniger, was „der Markt verlangt“. Und sie sind bis jetzt nicht schlecht damit gefahren. So haben sie mit als Erste in Südtirol, als alle anderen vor allem auf die in Italien beliebten aromatischen Sorten Gewürztraminer und Müller-Thurgau setzten, den Weißburgunder als ihren wichtigsten Wein auserkoren und ihn in einer Riserva-Version produziert. Heutzutage hat so gut jeder Betrieb in Südtirol einen Weißburgunder in seiner Toplinie.

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.