SIGN UP LOG IN

Peter Lehmann - Eight SongsPowerweine – selbst wenn es reiner Shiraz ist – sind mein Ding nicht. Ich bevorzuge filigrane Weine, zurückhaltende Weine, Weine, die sich auf ein Aromen- und Gaumenspiel einlassen. Dies tun die „Acht Lieder“ nicht, so romantisch der Name „Eight Songs“ auch klingen mag. Der Wein ist Kraft pur, üppige, ausladende Beerenfrucht; mit schweren klingenden Glocken im Bereich von Vanille bis Tabak und Bitterschokolade. Deshalb ist diese Flasche wohl auch so lange in meinem Keller liegengeblieben. Bei aller Achtung – ja Ehrfrucht – vor der Pionierleistung von Peter Lehmann (der übrigens vor einem halben Jahr gestorben ist) sind mir viele seiner Weine zu üppig, zu opulent, von fast allem etwas zu viel.

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.