SIGN UP LOG IN

Der Weinfachhandel Wein Stork aus Lüdinghausen (NRW) ist der Gewinner des diesjährigen Fachhandelspreises, den das Deutsche Weininstitut (DWI) jährlich in Kooperation mit der Fachzeitschrift Wein + Markt auslobt. Als Zweitplatzierter ging das Stuttgarter Unternehmen Wein-Moment aus dem Wettbewerb hervor, gefolgt vom Weinhandel Vinocentral aus Darmstadt. Zum ersten Mal vergab die Jury zudem einen Sonderpreis, den der regionale Filialist Wein Wolff aus Leer (Schleswig-Holstein) gewann.

Einen hohen Stellenwert bei der Bewertung der Kandidaten legte die Jury auf fachkundige Beratung durch qualifiziertes Personal. Zu den weiteren Kriterien zählten die Präsentation der Weine, die unterschiedliche Rebsorten umfassen und aus möglichst vielen Regionen stammen sollten. „Die ausgezeichneten Fachhändler haben diesen Ansprüchen in vorbildlicher Weise entsprochen, wie auch unangemeldete Besuche vor Ort gezeigt haben“, heißt es in der Begründung.

Den Sonderpreis der Jury erhielt das vor über 200 Jahren gegründete Familienunternehmen Wein Wolff für sein vorbildliches „Shop in Shop“-Konzept. Der Weinfachhändler unterhält neben seinem Stammhaus in Leer 17 weitere Filialen, die stilvoll in regionale Lebensmittelläden integriert seien.

Die drei Gewinner des Fachhandelspreises erhalten Warengutscheine der Wettbewerbssponsoren „Zwiesel Kristallglas“ und „Howasped“ sowie Gutscheine für Mitarbeiterschulungen durch das DWI im Gesamtwert von 6.000 Euro. Zudem werden sie in die Jury zur Wahl der Deutschen Weinkönigin 2020 in Neustadt an der Weinstraße berufen.

(uka / Foto: Deutsches Weininstitut)

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.