SIGN UP LOG IN

Die US-Regierung hat ihre Drohung zurückgezogen, Weine mit weniger 14 Prozent Alkohol aus Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien mit einem Zoll von 100 Prozent zu belegen. Das teilte der US-Handelsbevollmächtigte Robert Lighthizer in einer Erklärung mit. Anstelle sollen nun in Europa gefretigte Flugzeugteile mit einem Zoll von 15 statt zehn Prozent belegt werden. Die bereits bestehenden Importzölle von 25 Prozent auf die Weine werden aber auf absehbare Zeit bestehen bleiben. Erst im August ist eine Prüfung durch die Behörde des US Trade Representative (USTR) vorgesehen. Die Verhandlungen zwischen der EU und der US-Regierung laufen derweil weiter, allerdings sind derzeit keine konkreten Fortschritte absehbar.

(uka)

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.