SIGN UP LOG IN

Die Regierung von Serbien will den Weinbau des Landes bis zum Jahr 2030 mit Investitionen von insgesamt 300 Millionen Euro entwickeln. Dies erklärte die Premierministerin Ana Brnabic in einer Regierungserklärung. Derzeit wachsen dort Rebstöcke auf etwa 54.000 ha, der Weinexport wächst jährlich um etwa 20 Prozent. Der Umsatz mit Wein lag 2018 dagegen bei nur etwa 19 Millionen Euro. Mit dem Geld will der Staat das Anlegen neuer Weinberge unterstützen sowie Zuschüsse für die Anschaffung von Technik, Maschinen und den Aufbau von Kellereien gewähren.

(uka / Foto: Saskafotosaska - Wikipedia)

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.