SIGN UP LOG IN

Deutsche Winzer dürfen Pflanzenschutzmittel nun auch mit Drohnen in den Weinbergen ausbringen. Der Drohnen-Distributor Droneparts aus Hessigheim hat in Kooperation mit der LVWO Weinsberg die Zulassung der ersten Sprühdrohnen vom Julius-Kühn-Instituts (JKI) erhalten.

Die Versuche zur Anwendung waren Teil des Projekts „Einführung von Spritzdrohnen in den Steillagenweinbau“. Mit ihm sollen Sprühdrohnen technisch ausgerüstet und die von Winzern zu Piloten ausgebildet werden. Bislang waren zum Ausbringen nur Hubschrauber erlaubt. Mit der JKI-Anerkennung der Sprühdrohnen Agras MG-1P und Agras T16 des bekannten Herstellers DJI stehen damit für den Einsatz im Steillagenweinbau zur Verfügung. Derzeit sind allerdings noch keine Pflanzenschutzmittel für die Anwendung mit Drohnen im Weinbau erlaubt, mehrere Zulassungen von Pflanzenschutzmitteln sollen bereits beantragt worden sein.

(uka / Foto: Deutsches Weininstitut)

Calendar EVENTS NEAR YOU To Online-Events

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.