SIGN UP LOG IN

Der Verwaltungsrat der Schutzgemeinschaft „Consorzio di Tutela Barolo, Barbaresco, Alba, Langhe e Roero“ hat einen dreijährigen Stopp der Rebflächenausweitung zur Produktion von Barolo DOCG verabschiedet. Von 2020 bis 2013 darf das Anbaugebiet laut dem Beschluss nicht weiter wachsen.

Bereits seit 2011 ist das Pflanzen von Rebstöcken dort kontingentiert. Als Gründe geben die Verantwortlichen den vorsorglichen Schutz der Weinherkunft sowie der Landschaft an. Andererseits ist der Export von Barolo seit einigen Jahren deutlich rückläufig, zugleich wurden die rebflächen aber deutlich erweitert.

(uka / Foto: Andrea Marchisio Frukko - Wikipedia)

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.