Das Konsortium des Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG hat seine Verkaufszahlen für 2016 sowie die Umsatzprognose für 2017 veröffentlicht. Demnach wurden bis Ende Dezember 2017 insgesamt etwa 93 Millionen Flaschen verkauft. Das bedeutet ein Plus von drei Prozent. Der Umsatz wird den Zahlen zufolge um rund sechs Prozent auf 521 Millionen Euro steigen.

Laut den Daten des Konsortiums seien 2016 mit rund 5,8 Mill. Flaschen im Ausland zwölf Prozent mehr abgesetzt worden. Der Exportwert sei sogar um 14 Prozent auf knapp 181 Millionen Euro gestiegen. 2016 hätten 151 Betriebe ihren Prosecco Superiore DOCG ins Ausland exportiert, das seien 80 Prozent der Produzenten.

In Deutschland habe sich, so das Konsortium, das Geschäft besonders gut entwickelt. Den Zahlen zufolge öffneten die Deutschen für rund 40 Millionen Euro DOCG-Prosecco – das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Rund 120 Betriebe hätten 7,4 Millionen Flaschen an deutsche Kunden verkauft.

(uka / Foto: Uwe Kauss)

× Privacy Notice: Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies. More Information Close