SIGN UP LOG IN

Wer anfängt, sich mit Wein zu beschäftigen, hört nie wieder auf. Dabei geht es nicht nur um die individuellen Vorlieben und Geschmackserlebnisse – auch das Wissen zum Wein ist eine unerschöpfliche Quelle der Unklarheit, der Fragen und der Neugier. Schließlich setzt es sich zusammen aus Tradition, regionalen Prägungen und den sich verändernden Erkenntnissen der Wissenschaft. Diese drei Aspekte füllen das kleine, aber ziemlich umfassende Buch „Wein Guide für Kenner“ von André Dominé. Bekannt ist der Hamburger Autor, der in Südfrankreich lebt, durch seine jahrelange Arbeit an dem 20 Kilogramm schweren Weinwissenwälzer mit dem schlichten Titel „Wein“.

Komplexe Themen, knapp und fokussiert erklärt

Dominés Guide für die Kenner umfasst 220 Seiten im DIN A5-Format, und das lässt die komplexe Materie überschaubar bleiben. Es geht um An- und Ausbau, die Unterschiede der Produktion in den Anbaugebieten weltweit, um spezielle Themen: die malolaktische Gärung, die Kohlensäuremaischung, der Unterschied zwischen Natur- und Reinzuchthefen, die Feinheiten des Barriques sowie die Komplexität seiner Produktion und seines Einsatzes, die Weinbergsarbeiten übers Jahr – und eben alles, was dem Weinfreund in seiner Neugier so begegnet. Dabei vermittelt er mit seinen beiden Co-Autoren Hélène Jaeger und Hartwig Holst – die beide auch zum Autorenteam von „Wein“ gehören – die komplexen Themen knapp und sehr fokussiert.

Calendar EVENTS NEAR YOU

Privacy Notice: ×

Cookies facilitate the provision of our services. By using our services, you agree that we use cookies.